Hollywood, Biogas, Bürgermeister: 365 Kilometer durch die Oberpfalz

Von Bad Alexandersbad in Oberfranken über Weiden, Altenstadt, Eslarn und Maxhütte-Haidhof nach Rettenbach – bei meiner jüngsten Oberpfalztour traf ich hochmotivierte, engagierte und leidenschaftliche junge Menschen, Kommunalpolitiker, Unternehmer, Landwirte, Objektivexperten. 

 

Bad Alexandersbad: Im kleinsten Heilbad Bayerns denkt und handelt man groß 

 

Gestartet bin ich um 8.00 Uhr in Bad Alexandersbad zum Antrittsbesuch bei Bürgermeister und Landratskandidat für den Landkreis Wunsiedel Peter Berek. Im kleinsten Heilbad Bayerns hat sich in den letzten Jahren ordentlich was getan. Allem voran natürlich AlexBad, Kurhaus und Schloss. Im Gespräch ging es besonders darum, wie in der Region der ÖPNV neu aufgestellt werden kann, wie wir mit unseren tschechischen Nachbarn noch enger zusammenarbeiten können und wie sich unsere Kommunen im Digitalen Zeitalter zukunftsfähig positionieren können. 

 

Weiden: Objektive für Hollywood machen Weiden zum internationalen Geheimtipp

 

Hollywood lag beim anschließenden Termin in Weiden mit OB-Kandidat Benjamin Zeitler in der Luft. Vantage Film ist einer der Hidden Champions in der Nordoberpfalz und aus der internationalen Filmbranche nicht mehr wegzudenken. Hier werden im Herzen der Oberpfalz Objektive für internationale Filmproduktionen wie Men in Black und Fast and Furios hergestellt. Mit Wolfgang Bäumler, einem der beiden Gründer und Inhaber von Vantage Film, ging es in der Diskussion insbesondere um den Wirtschaftsstandort Weiden, wie sich dieser in Zukunft ausrichten soll und woran es fehlt. Klar ist: In Weiden ist es Zeit für einen Wechsel. 

 

Altenstadt: Faire Preise für unsere Landwirte 

 

Gemeinsam mit meinem Kollegen im Deutschen Bundestag Albert Rupprecht und der JU-Bezirksvorsitzenden Stefanie Dippl ging es weiter nach Altenstadt, um mit Landwirten des BDM und Land.Schafft.Verbindung über die aktuellen Entwicklungen auf Bundes- und Europaebene zu sprechen. Gerade für mich als jungen Abgeordneten sind Gespräche wie diese sehr wertvoll, vor allem wenn es um so eine vielschichtige Herausforderung wie die Zukunft unserer Landwirte geht. 

 

Eslarn: Wärme und Strom aus Thomasgschieß

 

Mit Thomas Kleber, dem Eslarner Bürgermeisterkandidaten, und seiner Mannschaft für die Kommunalwahl ging es zu den Eslarner Energiebauern. Mit ihrer Biogasanlage versorgen sie von Thomasgschieß aus zahlreiche Haushalte und öffentliche Gebäude mit Wärme und Strom. Die insgesamt 16 Energiebauern wollten gerade in Zeiten des Preisverfalls landwirtschaftlicher Produkte und der Energiewende mit der Biogasanlage ein Zeichen setzen. Eine mutige Investition für alle Beteiligten, vor der ich großen Respekt habe. Gefreut habe ich mich, dass hier wieder viele junge Kandidaten antreten und sich für ihre Heimat einsetzen.

 

Maxhütte-Haidhof: Start in die heiße Phase beim Burgermeistergrillen

 

Auch die JU-Schwandorf hat es geschafft und die notwendigen Stimmen gesammelt, um mit einer eigenen Liste bei der Kommunalwahl antreten zu können. Mit dem Burgermeistergrillen in Maxhütte-Haidhof starteten wir in die heiße Phase des Wahlkampfes. Matthias Meier geht dort als junger Kandidat ins Rennen um den Chefsessel im Rathaus. Mit Landrat Thomas Ebeling, Matthias Meier, JU-Kreischef Jonas Rester und vielen mehr sind wir stark aufgestellt für Schwandorf. Pack mer’s an!

 

Rettenbach: Hier hat man Grund zum Feiern

 

Seit 70 Jahren gibt es die CSU in Rettenbach im Landkreis Cham, von Altersmüdigkeit ist nichts zu spüren - im Gegenteil: Rund 100 Rettenbacher sowie die Kollegen MdB Karl Holmeier, MdL Gerhard Hopp und stellvertretender CSU Generalsekretär Florian Hahn kamen zur Geburtstagsfeier. In der Festrede durfte ich einen Rückblick und einen Ausblick auf die politischen und gesellschaftlichen Ereignisse in Europa geben und mich auch für die Unterstützung im Europawahlkampf bedanken. Ein sehr herzlicher Dank gilt dem CSU-Ortsvorsitzenden Reinhard Jäger für den unterhaltsamen und schönen Abend. Ich freue mich auf das nächste Mal in Rettenbach.